Navigation
Malteser Freudenstadt

Malteser begleiten 146 Auszubildende der Hofmeister Gruppe durch ihre Ausbildung

Einrichtungshäuser bieten ihren Azubis Betriebliche Sozialarbeit an

17.09.2019
Bei einem „Tag des Kennenlernens“ konnten sich die neuen Auszubildenden auch über das Malteser Angebot der Betrieblichen Sozialarbeit informieren. Foto: Hofmeister/Malteser
Bei einem „Tag des Kennenlernens“ konnten sich die neuen Auszubildenden auch über das Malteser Angebot der Betrieblichen Sozialarbeit informieren. Foto: Hofmeister/Malteser
Mit dem Angebot der Betrieblichen Sozialarbeit geben die Malteser den Mitarbeitenden Hilfestellung im Fall von beruflichen oder privaten Krisen. Foto: Malteser
Mit dem Angebot der Betrieblichen Sozialarbeit geben die Malteser den Mitarbeitenden Hilfestellung im Fall von beruflichen oder privaten Krisen. Foto: Malteser
Interessierte Unternehmen im Großraum Stuttgart können bei den Maltesern ein monatliches Kontingent an Beratungsstunden buchen, das die Mitarbeitenden dann in schwierigen Lebenssituationen unbürokratisch und anonym in Anspruch nehmen können. Foto: Malteser
Interessierte Unternehmen im Großraum Stuttgart können bei den Maltesern ein monatliches Kontingent an Beratungsstunden buchen, das die Mitarbeitenden dann in schwierigen Lebenssituationen unbürokratisch und anonym in Anspruch nehmen können. Foto: Malteser

Bietigheim-Bissingen/Sindelfingen. Zum Start des neuen Ausbildungsjahres gibt es für die Auszubildenden der Hofmeister Gruppe ein ganz neues Angebot: Die insgesamt 146 Auszubildenden an den Standorten Bietigheim-Bissingen und Sindelfingen können bei beruflichen oder privaten Krisen eine von den Maltesern im Rahmen der Betrieblichen Sozialarbeit angebotene professionelle Beratung und Begleitung in Anspruch nehmen. Dabei unterstützen die Malteser die jungen Mitarbeitenden, die aktuelle Herausforderung zu meistern, damit sie sich wieder voll und ganz auf ihre Ausbildung konzentrieren können. 

„Mit dem Sprung von der Schule ins Berufsleben stehen einige Veränderungen an, sei es finanziell, organisatorisch oder persönlich“, erläutert Julia Hirscher, die die Angebote der Betrieblichen Sozialarbeit bei den Maltesern in Stuttgart koordiniert. „Dabei warten auf dem Weg der Berufsausbildung viele potenzielle Stolpersteine auf die jungen Menschen. Dies können Schwierigkeiten mit Kolleginnen oder Kollegen sein, Über- oder Unterforderung oder Zweifel über die Berufswahl genauso wie finanzielle Schwierigkeiten, Konflikte in der Familie oder Suchtprobleme.“ Mit der Betrieblichen Sozialarbeit helfen die Malteser den jungen Erwachsenen, diese Stolpersteine erfolgreich aus dem Weg zu räumen. Das Angebot ist freiwillig und absolut vertraulich. „So können auch Themen besprochen werden, die man im Betrieb nicht auf den Tisch bringen will“, betont Hirscher. 

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres haben bei der Hofmeister Gruppe 61 junge Frauen und Männer den Schritt in eine Ausbildung gewagt. Bei einem „Tag des Kennenlernens“ konnten sie nicht nur ihren neuen Arbeitsplatz, die Einrichtungshäuser in Bietigheim-Bissingen und Sindelfingen, kennenlernen, sondern sich auch über das Malteser Angebot der Betrieblichen Sozialarbeit informieren. „In den vergangenen Jahren haben wir bemerkt, dass die Anpassung und Umstellung auf eine neue Lebensphase bei manchen Azubis holprig verlaufen. Hier wollen wir unsere Auszubildenden während der für sie wichtigen Zeit der ‚Grundsteinlegung‘ für ihre Lebensplanung gemeinsam mit den Maltesern aktiv und professionell unterstützen“ erklärt Petra Schlarp, Ausbildungsleiterin bei der Hofmeister Gruppe. 

Die Betriebliche Sozialarbeit ist ein neuer Dienst, den die Malteser seit April 2019 Unternehmen im Großraum Stuttgart anbieten.  Das Ziel ist es, durch eine frühzeitige Hilfestellung die Leistungsfähigkeit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu erhalten. Interessierte Unternehmen können ein monatliches Beratungsstundenkontingent buchen, das die Mitarbeitenden dann in schwierigen Lebenssituationen unbürokratisch und anonym in Anspruch nehmen können. 

Weitere Informationen zum Angebot: 
Julia Hirscher, Projektleitung Betriebliche Sozialarbeit
Email: bsa.bw(at)malteser(dot)org oder Tel. 0711 92582-54
 

Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Volksbank Dornstetten eG  |  IBAN: DE11642624080111117003  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODES1VDS