Navigation
Malteser Freudenstadt

5 Jahre Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung in Mannheim

Malteser „MMM“ feiert Jubiläum in der Herz-Jesu-Gemeinde

12.06.2019
Fotos: Diana Auwärter

Mannheim. Seit Juni 2014 kümmern sich die Malteser in der Mannheimer Neckarstadt um Menschen, die nicht krankenversichert sind. Jetzt feierte die „Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung“ (MMM) ihr fünfjähriges Bestehen mit einem Festakt in den Räumen der Herz-Jesu-Gemeinde. Vor geladenen Gästen aus Politik, Kirche und Gesellschaft würdigte Dr. Ulrike Freundlieb, Bürgermeisterin für Bildung, Kinder, Jugend und Gesundheit, das Engagement des MMM-Teams: „Sie sind ein wichtiger Partner im Angebot der Stadt.“ Auch MMM-Schirmherr Dekan Karl Jung dankte den Maltesern für die gelebte Nächstenliebe: „Sie nehmen sich der Menschen an, die aus den unterschiedlichsten Gründen abseits aller sozialen Netze leben und versuchen, sie wieder in die Mitte der Gesellschaft zu integrieren.“  

In einer Podiumsdiskussion wurde deutlich, dass die MMM von einem breiten Netzwerk an Unterstützern getragen wird. Neben den Ärzten, Krankenschwestern und Dolmetschern, die sich ehrenamtlich in der wöchentlichen Sprechstunde engagieren, hat die Kirchengemeinde Herz-Jesu der MMM ihre Räumlichkeiten mietfrei zur Verfügung gestellt und unterstützt darüber hinaus immer wieder durch Spenden und tatkräftige Mithilfe. 
Auch ohne die finanzielle Unterstützung vieler Spender und Förderer wäre die Arbeit der MMM nicht möglich. Deshalb freuten sich die Verantwortlichen sehr über die „Finanzspritze“ von 5.600 Euro aus der Caritas-Sammlung, die Birgit Schaer vom Caritasverband der Erzdiözese überreichte. 

Seit fünf Jahren finden Menschen, die in einer Notsituation sind und keine Krankenversicherung haben, in der MMM-Sprechstunde ehrenamtliche Ärzte und Krankenschwestern, die die Versorgung und medizinische Beratung bei Erkrankung, Verletzung oder Schwangerschaft kostenlos übernehmen. Mehr als 3.000 Behandlungen hat das Team seit der Eröffnung der MMM im Juni 2014 übernommen und so fast 1.000 Patienten geholfen. 
„In der MMM geht es nicht nur um medizinische Hilfe“, erklärt deren ärztlicher Leiter Dr. Ewald Jammers, „die menschliche Zuwendung ist genauso wichtig, dadurch geben wir den Patienten oft ein Stück Hoffnung und Würde zurück.“ Die Patienten stammen aus Deutschland, Südosteuropa und Zentralafrika. Ein Großteil kommt mit akuten allgemeinmedizinischen Erkrankungen oder internistischen Erkrankungen. Neu sind zunehmend chronisch kranke Patienten oder Tumorpatienten. Ein Schwerpunkt liegt seit Beginn in der Betreuung von Schwangeren und Kindern. 

Ziel der MMM ist es, die Patienten in die sozialen Sicherungssysteme zu integrieren, insbesondere in eine Krankenversicherung. Deshalb gibt es eine intensive Zusammenarbeit mit Mannheimer Beratungsstellen, Ämtern und Einrichtungen, dorthin werden die Patienten für weitere soziale Hilfen vermittelt. Dank der Kooperation mit rund 40 Facharztpraxen, Krankenhäusern, Apotheken und mit einem Labor können auch kostenlose bzw. kostengünstige externe Untersuchungen oder Weiterbehandlungen vorgenommen werden.  
Die MMM sucht weiterhin dringend Krankenschwestern/-pfleger und Arzthelfer/innen, die sich ehrenamtlich in der wöchentlichen Sprechstunde engagieren möchten. 

Kontakt  
Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung 
Zehntstraße 32  
68169 Mannheim  
0621/324914-89 (während der Sprechstunde am Donnerstag) 
mmm.mannheim(at)malteser(dot)org  
www.malteser-mannheim.de  

Spendenkonto 
Volksbank Freiburg  
Malteser Hilfsdienst e.V. Freiburg  
IBAN: DE42 6809 0000 0005 7209 15   
BIC: GENODE61FR1   
Stichwort: MMM 

 

Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Volksbank Dornstetten eG  |  IBAN: DE11642624080111117003  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODES1VDS